5 Sinne

14 Millionen mit Hörproblemen

14 Millionen Menschen in Deutschland haben Hörprobleme. Betroffen sind mehr als 500.000 Kinder sowie Jugendliche und Erwachsene mehr…

Brillenfrei durch Linsenimplantat

Es kommt schleichend. Die Sehkraft lässt nach, Kontraste und Farben verblassen – typische Symptome eines Grauen Stars. Praktisch mehr…

Eine schöne Haut braucht Wasser

Ski fahren, rodeln, durch den Schnee stapfen oder gemütlich am Kamin sitzen: Auch der Winter hat seinen Reiz. Doch für Haut und Haare stellen mehr…

Angstschweiß bringt Menschen zum Fürchten

Menschen nehmen ständig Gerüche wahr. Obwohl dies oft unbewusst geschieht, beeinflussen uns die Geruchsinformationen in unserem Denken, Fühlen und mehr…

Höhere Festbeträge für Hörgeräte:

Eine bessere Versorgung durch höhere Kostenübernahme

Gesetzliche Krankenkassen erhöhten Festbeträge

In Deutschland leiden rund 14 Millionen Menschen an Schwer- hörigkeit. Von den Betroffenen erhalten pro Jahr ca. 500.000 eine Hörhilfe. Die gesetzlichen Kranken- kassen zahlen für ihre Versicherten einen sogenannten Festbetrag, der seit dem 1. November 2013 bei 784,94 Euro inkl. Mwst. liegt (der alte Festbetrag lag bei 421,28 Euro) - sich also fast verdoppelt hat. Allerdings bleibt der Anspruch auf Ausgleich der Hörbehinderung der Kernpunkt. Das bedeutet, dass die Kassen auch ein teueres Hörgerät bezahlen müssen, wenn der neue höhere Festbetrag nicht ausreicht. Mehrkosten, die sich auf rein subjektive Bereiche beziehen,  mehr…

Bei größeren Verbrennungen sofort zum Arzt

Bei Verbrennungen lindert Kühlen die Schmerzen

Keine Brandsalben auftragen

In Deutschland werden jedes Jahr rund 7.000 Kinder wegen Verbrennungen stationär behandelt. Kleinkinder verbrühen sich meist an heißen Flüssigkeiten, während die Größeren sich durch Flammen verletzen. Die Erste Hilfe bei Verbrennungen jeglicher Art ist zunächst gleich: Kühlen ist das Gebot der Stunde. Doch mehr…

Neue Waffe gegen Altersblindheit

Falten, Schlafstö- rungen, steife Gelen- ke - das Alter bringt so manches Zipper- lein mit sich. Die meisten davon kann man mit einer gesun- den Portion mehr…

Was ist eigentlich Tinnitus?

Tinnitus (lat. „Geklingel“) ist ein ständiges Ohrgeräusch, das nur der Betroffene hören kann. Die Ursache ist oft unklar, aber es wird ver- mutet, dass Durchblutungs- störungen oder viel Stress oder Lärm der Auslöser sein kann. Wenn ein Tinnitus auftritt, sollte sofort ein Arzt konsultiert werden, da an- sonsten die Möglichkeit sehr wahrscheinlich ist, dass die Ohrgeräusche chronisch werden. Es gibt mehrere Be- handlungsmethoden mehr…

Unser Auge - faszinierender als eine Kamera

Die Bilder in unserem Auge entstehen im Grunde ähnlich, wie die Bilder in einer Fotokamera. Durch die Pupille (Blende) fällt Licht ein und wird anschließend  mehr…

Sehtest bei Kleinkindern

Die Früherkennung von Sehstörungen bei Kleinkindern ist eine wichtige Aufgabe, denn nur so können Schädigungen des Sehvermögens früh- zeitig erkannt und behandelt mehr…

Gegen die Zeichen der Zeit

Sanfte Hautpflege mit Pflanzenkraft

Kinetin für Anti-Aging-Erfolge

Mit bis zu zwei Quadratmetern Fläche umgibt die Haut den Körper und dient als Schutzschild der inneren Organe. Dank ihrer Sinnes- und Temperatursensoren kann sie auf Umwelteinflüsse empfindsam reagieren. Diese Barriere-Funktion ist eine Aufgabe fürs Leben - und die Haut übernimmt sie auch im Alter noch gewissenhaft, auch wenn sie sich im Laufe der Jahre optisch verändert. Fältchen und Pigmentflecken - diese Zeichen der Zeit gehören zum biologischen Prozess. Dieser lässt sich zwar nicht verhindern, aber dennoch hinauszögern, und zwar durch den Wirkstoff Kinetin (Informationen unter www.kinerase.com). Kinetin ist als mehr…

Bildschirmarbeit ohne Augenbeschwerden

Müde und überanstrengte Augen schonen

Trockene Augen wirksam behandeln

Während früher im Büro verschiedene Tätigkeiten wie Lesen, Schreiben, Sortieren und Archivieren unterschiedliche  Anforderun- gen an die Augen stellten, werden heute fast alle Tätigkeiten am Bildschirm ausgeführt. Müde und überanstrengte Augen sind mehr…