Tipps für stabile Knochen

Bilder (1)

  • (Copyright: Serhiy Zavalnyuk)

Osteoporose oder Knochenschwund

Tipps für stabile Knochen

Betroffen sind überwiegend ältere Menschen

Etwa acht Millionen Deutsche leiden an Knochenschwund, der sogenannten Osteoporose. Betroffen sind überwiegend ältere Menschen. Richtige Ernährung und regelmäßige Bewegung sind die Basis für gesunde Knochen.

Tipps zur Vorbeugung von Osteoporose:

• Kalziumreiche Ernährung: Nehmen Sie täglich 1000 mg Kalzium mit der Nahrung auf. Denn der Körper kann diesen Knochenbaustein nicht selber bilden. Sehr kalziumreich: Milchprodukte (fettarme Milch, Joghurt, Hartkäse), grünes Gemüse (Brokkoli), Obst (Kiwi). Grundsätzlich gilt: Ältere Menschen brauchen weniger Kalorien, aber genauso viele Vitamine und Mineralstoffe wie früher.

• Frische Luft und Vitamin D: Damit das Kalzium in die Knochen eingelagert werden kann, benötigt der Körper Vitamin D. Dieses wird mithilfe von UV-Licht in der Haut gebildet. Nutzen Sie die Winterzeit für Spaziergänge im Freien, damit es nicht zu einem Mangel kommt. Vitamin D kann auch über Nahrungsmittel wie Seefisch, Eier und Butter aufgenommen werden.

• Keine Knochenräuber! Vermeiden Sie Genussgifte wie Alkohol oder Nikotin. Nikotin stört die Durchblutung der Knochen und vermindert die Produktion der Geschlechtshormone und damit den Aufbau von Knochenzellen.

• Keine Radikal-Diäten: Durch radikale Diäten wird der Knochenstoffwechsel gestört. Die Gefahr von Knochenbrüchen steigt.

• Regelmäßige Bewegung: Geeignet sind alle Trainingsarten, die den ganzen Körper fordern (Aqua Jogging, Nordic Walking).

(spp)